Skip to content

Aufhebung Adoption

4 Jahren ago

140 words

 

Unglaublich, aber wahr – der Bundesgerichtshof (BGH) weist in seinem Beschluss vom 12.3.2014 (Az: XII ZB 503/12) die Rechtsbeschwerde eines volljährigen Mädchens ab, die beantragt hatte, die Adoption aufzuheben, weil sie von ihrem Adoptivvater über Jahre hinweg sexuell missbraucht worden war.

Der Fall: Die junge Frau wurde als Minderjährige von ihrem Stiefvater adoptiert und seit ihrem sechsten Lebensjahr über einen Zeitraum von elf Jahren schwer sexuell missbraucht (bis der Vater festgenommen wurde – er wurde zu neun Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt).

Die junge Frau befindet sich in ständiger psychiatrischer Behandlung und unternahm bereits einen Selbstmordversuch. Sie beantragte vor dem Amtsgericht Offenburg die Aufhebung der Adoption. Das Amtsgericht lehnte den Antrag ab, die dagegen gerichtete Beschwerde wies das Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe genau so zurück wie der BGH in letzter Instanz die dagegen gerichtete Rechtsbeschwerde….

Quelle: Anwaltsauskunft

[/responsivevoice]